Mittelschule Höchberg
Mittelschule Höchberg

Paper Angels

Paper Angels setzen sich erneut erfolgreich für den Regenwald ein


Schülerfirma der Mittelschule Höchberg unterstützt OroVerde


 

Wieder einmal zeigen die Schüler der Schülerfirma Paper Angels der Mittelschule Höchberg, dass sie sich für den Schutz des Regenwaldes einsetzen. Die Schülerfirma "Paper Angels" der Mittelschule Höchberg mit Lehrerin Alexandra Mader existiert bereits in der fünften Generation. Seit November 2006 setzen sich die Paper Angels, die in Zusammenarbeit mit dem Schreibwarengeschäft "Lenzer" Produkte aus Recyclingpapier an der Schule verkaufen, für den Erhalt des Regenwaldes ein. Sie sammeln Gelder durch Kuchenverkäufe, verkaufen Schulmaterialien aus Recyclingpapier an der Schule und setzen sich weit über den Unterricht hinaus für ihr Projekt ein. Die Schüler der Klasse 9am (das sind eigentlich „ehemalige“ Paper Angels) spenden nun die Spenden und Einnahmen der vergangenen beiden Jahre, insgesamt 600 Euro an ein Projekt für den Erhalt des Regenwaldes. Mit jedem Euro, der als Spende bei OroVerde eingeht, kann zum Beispiel in Guatemala ein Baum gepflanzt werden, der im Laufe seines Lebens bis zu 25 Tonnen CO2 binden wird. Für nur 10 € kann man in Guatemala 250 m² Regenwald schützen, dies geschieht zum Beispiel durch Landkauf und vielfältige weitere Schutzmaßnahmen mit der lokalen Bevölkerung.

Die Schülerfirma wird im Moment von den Schülern der Klasse 7am weitergeführt und dabei von älteren Schülern unterstützt. Jeden Freitag vor Unterrichtsbeginn ist es den Schülern möglich, bei den Paper Angels einzukaufen. Lehrerin Alexandra Mader ist sehr stolz auf ihre Schüler und deren Einsatz und hofft, dass sich die Schüler auch in Zukunft so nachhaltig, aktiv und begeistert für den Umweltschutz einsetzen.

Paper Angels erneut auf Firmenmesse

 

Klasse M7b der Mittelschule Höchberg auf der Messe für Schülerfirmen in Fürth

Bereits zum vierten Mal nahm die Schülerfirma Paper Angels der Mittelschule Höchberg an der siebten Messe für Schülerfirmen in Fürth teil.
Gemeinsam mit 35 anderen Schülerfirmen hatten sie die Möglichkeit, ihre Firma mit einem Messestand zu präsentieren und später einen Werbespot auf der Bühne aufzuführen. Die Werbung handelte natürlich von Recyclingpapier, da die Paper Angels bereits seit sechs Jahren Recyclingpapier an der Grund- und Mittelschule verkaufen. Finn Rügemer spielte überzeugend einen Jungen, der versucht, ein Referat darüber zu schreiben, wie man den Regenwald schützen könnte, dabei aber jede Menge Papier verbraucht. Kevin Riedmann versucht, ihm zu helfen, aber Christina Schlichting und Angie Lakaschus überzeugen die beiden, auf Recyclingpapier umzusteigen und mit dem Schutz des Regenwaldes erst einmal klein anzufangen. Durch die schauspielerisch sehr ansprechende Umsetzung des Werbespots erhielten sie, mehr als verdient, den vierten Platz. Das Besondere in diesem Jahr war, dass fünf der „ehemaligen“ und die „neuen“ Paper Angels zusammen in Fürth waren um „ihr“ gemeinsames Projekt vorzustellen. So wird Schulgemeinschaft gelebt! Klassenlehrerin Alexandra Mader ist wieder einmal stolz auf ihre Schüler, die sich wirklich prima präsentiert haben. Sie sieht darin einen großen Gewinn auch in Hinsicht auf das spätere Berufsleben. Die Arbeit in der Schülerfirma ist selbstverständlich für die Schüler geworden - und mehr kann man sich nicht wünschen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Höchberg