Mittelschule Höchberg
Mittelschule Höchberg

Leckere Waffeln in der Adventszeit

Im Rahmen des Jahresprojektes, das sich mit der kompletten Erstellung des Jahresberichtes für die Mittelschule Höchberg befasst, kamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9aM auf die Idee, in der Vorweihnachtszeit Waffeln zu backen und an die Schulfamilie an einem Tag in den Pausen zu verkaufen.

Anschaulich lernten sie dabei, was man alles beachten muss, um so einen Verkauf überhaupt starten zu können. Vom Finden eines passenden Rezeptes über eine Online-Recherche über den Einkauf der Zutaten bis hin zur Bereitstellung von passenden Waffeleisen und natürlich der Werbung für den besonderen Pausenverkauf im Schulhaus, alles musste organisiert werden. Dazu noch die Kalkulation, was denn so eine Waffel kosten darf. Viele verschiedene Fächer wurden so koordiniert, erzählt Klassenlehrerin Mareike Eder. Und endlich gab es mal wieder eine Veranstaltung für die ganze Schulfamilie, freute sie sich. In Zeiten von Corona fallen viele gemeinsame Aktivitäten aus, ja selbst die Aktionen innerhalb der Klasse sind reduziert und richten sich nach den Vorgaben des Kultusministeriums bezüglich Corona-Auflagen, bedauert nicht nur die Klassenlehrerin.

So wurde schnell klar, ein Bon-Verkauf direkt vor dem Waffelverkauf lässt sich nicht realisieren. Also ging eine Arbeitsgruppe von Klasse zu Klasse und fragte den Bedarf ab, natürlich auch unter dem Lehrkörper. Das hatte den Vorteil, dass man bereits die Menge an Teig berechnen konnte, der benötigt wurde. Über 180 Eier und entsprechende andere Zutaten wurden so vorher gekauft und am Tag des Verkaufs zu einem Teig verarbeitet. Die entsprechenden Schüsseln und Rührgeräte hatten die Schülerinnen und Schüler von Zuhause mitgebracht und das Klassenzimmer in eine mobile Backstation umgewandelt. Während also eine Gruppe den Teig bereitete, konnte eine andere das Ausbacken übernehmen. Eine weitere kümmerte sich dann um die warme Lagerung der frischen Waffeln. Die gingen in der Pause weg wie warme Semmeln und bereits Mitte der zweiten Pause hieß es: Ausverkauft.

Mit dem eingenommenen Geld will die Klasse 9aM nicht nur zur Finanzierung des Jahresberichtes beitragen, sondern einen Teil auch für ein integratives Projekt investieren. Man wird kleine Weihnachtsgeschenke basteln, die dann an Schülerinnen und Schüler der Mönchberg-Schule in Würzburg überreicht werden. Da dort sehr viele Menschen mit Migrationshintergrund unterrichtet werden, will man bei der Übergabe von Advent und Weihnachten erzählen und so die Schülerinnen und Schüler für die Sitten und Gebräuche in Deutschland sensibilisieren. Darauf freuen sich schon alle Mitglieder der Klasse 9aM, weiß Mareike Eder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Höchberg