Mittelschule Höchberg
Mittelschule Höchberg

"Projekt Jahresbericht" der Klasse 9a

Das neue schuljahresübergreifende Projekt der Mittelschule Höchberg soll die Schülerinnen und Schüler der 9aM besser auf die Arbeitswelt vorbereiten.

Seit vielen Jahren wird der Jahresbericht der Mittelschule Höchberg vom selben Team geschrieben und gestaltet. Er dient der Erinnerung über das Erlebte der ganzen Schulfamilie in einem Schuljahr und ist damit ein Nachschlagewerk für aktuelle, aber auch für ehemalige Schüler und Schülerinnen. Doch die Zeiten ändern sich und das Werk soll mit mehr Schülerverantwortung erstellt und gestaltet werden, dachten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9aM und ihre Klassenlehrerin Mareike Eder. Sie gründeten vor Kurzem eine Schülerfirma, die alle Aktivitäten rund um den Jahresbericht bündelt.

Doch was macht einen guten Jahresbericht eigentlich aus. Welche Bilder und Texte sollen enthalten sein, wie wird der Jahresbericht finanziert und viele weitere Fragen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Lehrerin im Unterricht. Damit waren die Grundlagen gelegt, um das Projekt von Erfolg zu krönen.

In mehreren Arbeitsgruppen ging man ans Planen. Eine Gruppe beispielsweise brachte die Nachricht, dass sich eine Schülerfirma um den Jahresbericht kümmert in die einzelnen Klassen und stellte auch die Rahmenbedingungen vor, unter denen jede Klasse sich am Projekt beteiligen kann. Denn das war den Schülerinnen und Schülern der 9aM schnell klar, es geht nur wenn die ganze Schulfamilie zusammenarbeitet.

Eine weitere Gruppe plant die Finanzierung. Deshalb sollen mehrere örtliche Firmen angesprochen werden, um für eine Anzeige zu werben, aber auch Aktionen innerhalb der Schule sind geplant. So wird man in Kürze einen Waffelverkauf anbieten. Das passt gut in die Adventszeit und bringt schon mal einige Euros in die Kasse, hofft die Klasse. Weitere Aktionen in und um die Schule folgen, doch da laufen die Planungen noch. Klassenlehrerin Mareike Eder unterstützt die Projektarbeit und leitet an, wo immer notwendig. Das Positive an der Schülerfirma sei, so die Pädagogin, dass viele Gebiete des Lernstoffs abgedeckt werden und man spielerisch lernt, sich im Leben zurechtzufinden.

Wie ein Artikel für den Jahresbericht entsteht, erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9aM selbst, als man gemeinsam die Erlebnisse des Klassenausflugs nach Nürnberg verarbeitete. Nach der Stoffsammlung ging es an die Formulierung und da zeigte sich, es ist gar nicht so einfach, einen Text zu verfassen, den andere auch lesen möchten. Doch die Arbeit in der Klasse motiviert die Jugendlichen und jeder beziehungsweise jede versucht sich so gut wie möglich einzubringen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Höchberg